Arbeitgeber_Technik_und_IT
Arbeitgeber_Technik_und_IT
Quelle
Bundespolizei

Experten, die Deutschland sicherer machen

Technik und IT

Ob bei Großeinsätzen mit Wasserwerfern, bei Sicherheitskontrollen am Flughafen oder bei schnellen Identitätsabfragen im mobilen Fahndungsbüro: Die Bundespolizei braucht verlässliche technische Systeme, sichere Informations- und Kommunikationstechnologien und Fachleute, die sich bestens damit auskennen.

Wofür interessieren Sie sich?
Ihre Voraussetzungen

Sie sind Bachelor, Master oder Diplom-Ingenieur in den Fächern Elektrotechnik, Maschinenbau, Kraftfahrzeugtechnik, Wirtschaftsingenieurwesen oder Informationstechnik.

Sie haben mindestens 18 Monate Berufserfahrung für den gehobenen Dienst, 30 Monate für den höheren Dienst.

Sie sind nicht älter als 33 Jahre. In Ausnahmen können Sie mit bis zu 39 Jahren bei der Bundespolizei anfangen.

Sie sind bereit, sich regelmäßig fortzubilden und zu spezialisieren.

Sie haben die deutsche oder eine EU-Staatsbürgerschaft.

Sie beherrschen Deutsch in Wort und Schrift.

Sie sind gesundheitlich für den Polizeivollzugs- oder Verwaltungsdienst geeignet.

Sie haben keine Vorstrafen.

Sie haben das Schwimmabzeichen in Bronze, Silber oder Gold

Offizielle Ausrüster von Deutschlands wichtigster Nationalmannschaft

Als Ingenieurin und Ingenieur bzw. mit einer vergleichbaren technischen Qualifikation sind Sie bei der Bundespolizei für Polizeitechnik und Materialmanagement verantwortlich: vom Streifenwagen über Schutzkleidung, Funkgeräte, Waffen und Detektionstechnik bis zum Einsatzschiff. Sie sorgen dafür, dass Geräte und Ausrüstung jederzeit einsatzbereit sind.

Im engen Austausch mit den anderen Einsatzbereichen finden Sie heraus, welche Ausrüstung Ihre Kolleginnen und Kollegen benötigen. So stellen Sie sicher, dass die Bundespolizei technisch top ausgestattet ist. 

Nur geprüfte Technik kommt zum Einsatz

Ihr Ziel ist Qualität: Ausschließlich geprüfte und bewährte Technik kommt zum Einsatz. Neue Geräte und Technologien erproben Sie deshalb gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen zuerst im Labor und anschließend unter möglichst realen Bedingungen in der Praxis. Sie beraten Führungskräfte in technischen Fragen und helfen mit, die logistischen Abläufe bei Einsätzen zu planen. Kurzum: Sie testen, entwickeln, beschaffen und verwalten Polizeitechnik. Oder aber Sie forschen und beraten Ihre Kolleginnen und Kollegen.

Der Bundespolizei den Rücken stärken

Sie haben ein technisches oder IT-nahes Studium abgeschlossen und erste Erfahrungen im Beruf gesammelt? Sie möchten die Bundespolizei dabei unterstützen, sicherer und effizienter zu arbeiten? Dann ist eine verantwortungsvolle Position als Ingenieurin oder Ingenieur im gehobenen oder höheren Dienst genau das Richtige für Sie.

Was wir Ihnen bieten

  • Leistung wird honoriert: Die Bundespolizei sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bietet gute Aufstiegschancen.
  • Fairness, Gleichstellung und Vielfalt sind uns wichtig: Darum freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen sowie Menschen mit Migrationshintergrund.
  • Flexibilität ist Trumpf: Wir unterstützen Sie dabei, Beruf und Familie zu vereinbaren. Soweit Ihr Dienst es zulässt, ermöglichen wir flexible Arbeitszeiten.
Womit Sie rechnen können

Ihr Arbeitsplatz: Büros, Werkstätten und bei Polizeieinsätzen vor Ort

Ihre Arbeitszeiten: flexibles Gleitzeitmodell ohne Kernarbeitszeiten

Ihr Einsatzort: ganz Deutschland

Ihre Karriere: gehobener oder höherer Polizeivollzugsdienst

Ihr Verdienst: Besoldungsgruppe A10 oder A13 Bund als Einstieg im gehobenen oder höheren Dienst

Ihre Voraussetzungen

Sie haben einen Bachelor, Master oder ein Diplom in den Fächern Informatik, Wirtschaftsinformatik, Nachrichtentechnik oder einem anderen IT-nahen Studiengang.

Sie bringen erste Berufserfahrung als IT-Fachkraft mit.

Sie sind gesundheitlich für eine Verbeamtung auf Lebenszeit geeignet und haben keine Vorstrafen.

Sie sind bereit, sich regelmäßig fortzubilden und zu spezialisieren.

Sie haben die deutsche oder eine EU-Staatsbürgerschaft.

Sie beherrschen Deutsch in Wort und Schrift.

Schon mal eine Backdoor eingetreten?

Als IT-Fachkraft in unserem Informations- und Technikzentrum oder Hauptrechenzentrum planen, installieren, konfigurieren und pflegen Sie die gesamte IT-Infrastruktur der Bundespolizei. Dabei übernehmen Sie viel Verantwortung: Denn es liegt in Ihrer Hand, neue Hard- und Software zu testen, zu beschaffen und einzuführen.

Durch Ihre Fachkompetenz stellen Sie sicher, dass unsere Informations- und Kommunikationstechnik jederzeit reibungslos funktioniert. Zugleich unterliegt Ihre Arbeit höchsten Sicherheitsanforderungen: Als IT-Fachkraft überwachen und gewährleisten Sie die Sicherheit aller relevanten Systeme.

Arbeitgeber_IT
Arbeitgeber_IT
Quelle
Bundespolizei

Kreative IT-Lösungen entwickeln

Im Alltag stehen Sie im engen Austausch mit den Polizeibeamtinnen und -beamten anderer Bereiche: Denn sie sind es, die Ihre IT-Lösungen im Einsatz Tag für Tag intensiv nutzen. Ihre Kolleginnen und Kollegen liefern Ihnen wertvolles Feedback aus erster Hand und tragen so dazu bei, dass Sie IT-Systeme kontinuierlich verbessern und die Digitalisierung unserer Arbeitsprozesse vorantreiben können.

Dabei geht es nicht nur um das Optimieren von handelsüblicher Hard- und Software: Auch kreative Systemlösungen sind gefragt. Gemeinsam mit Ihren Kollegen entwickeln Sie eigenständige IT-Lösungen, die den speziellen Anforderungen der Bundespolizei gerecht werden. Denn nur mit Ihrer Unterstützung können wir Gewalt und Terror 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bekämpfen.

Digitalisierung mitgestalten

Sie haben ein IT-nahes Studium wie zum Beispiel Informatik oder Nachrichtentechnik abgeschlossen und bringen im Idealfall schon ein paar Jahre Berufserfahrung mit? Sie haben Lust auf ein abwechslungsreiches und dynamisches Fachgebiet und möchten die Bundespolizei gerne dabei unterstützen, noch sicherer, effizienter und digitaler zu arbeiten? Dann ist eine verantwortungsvolle Position als IT-Fachkraft im gehobenen oder höheren Dienst genau das Richtige für Sie.

Was wir Ihnen bieten

  • Leistung wird honoriert: Die Bundespolizei sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bietet gute Aufstiegschancen.
  • Fairness, Gleichstellung und Vielfalt sind uns wichtig: Darum freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen sowie Menschen mit Migrationshintergrund.
  • Flexibilität ist Trumpf: Wir unterstützen Sie dabei, Beruf und Familie zu vereinbaren. Soweit Ihr Dienst es zulässt, ermöglichen wir flexible Arbeitszeiten.
Arbeitgeber_IT
Arbeitgeber_IT
Quelle
Bundespolizei
Womit Sie rechnen können

Ihre Arbeitszeiten: flexibles Gleitzeitmodell ohne Kernarbeitszeiten

Ihr Einsatzort: für gewöhnlich Berlin oder Koblenz. Bei Bedarf Bad Bramstedt, Fuldatal, München, Potsdam oder Sankt Augustin

Ihre Karriere: gehobener oder höherer Verwaltungsdienst beziehungsweise Polizeivollzugsdienst

Ihr Verdienst: Besoldungsgruppe A10 im gehobenen und A13 im höheren Dienst

Ihre Zukunft: Je nach Leistung können Sie bis in die Besoldungsgruppe A16 Bund aufsteigen

Wenn Sie mehr wissen möchten

Jetzt Infomaterial herunterladen

Bundespolizei Logo Negativ
Haben wir Ihr Interesse geweckt?