Du hast das Zeug zur Führungskraft – dein Studium bei der Bundespolizei
Du hast das Zeug zur Führungskraft – dein Studium bei der Bundespolizei
Quelle
Bundespolizei
09.04.19

Du hast das Zeug zur Führungskraft – dein Studium bei der Bundespolizei (4/5)

Dein Traum ist es, eine Führungskraft bei der Bundespolizei zu werden? Dann ist das dreijährige Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst genau der richtige Weg für dich. In den Dienststellen der Bundespolizei, den AFZ und an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, bietet wir dir mit dem modularisierten Aufbau des Studiums den Wechsel von theoretischen und praktischen Inhalten und damit stets neue Herausforderungen. Das vermittelte Wissen ist dabei genauso vielfältig wie deine späteren Karriereoptionen in der Bundespolizei.

Ausgangspunkt deines Studiums ist die Basisausbildung. Hier lernst du im AFZ die Grundlagen des polizeilichen Handelns. Darauf folgt dein Grundstudium an der Fachhochschule des Bundes in Brühl bei Köln, bei dem du alles über den öffentlichen Dienst und die Verwaltung lernst. Zudem bekommst du einen ersten Einblick in die nationalen und internationalen Aufgaben der Bundespolizei. Das erste Jahr schließt du dann im AFZ ab. Hier wirst du durch realitätsnahes Training auf die Aufgaben im Kontroll- und Streifendienst vorbereitet. Wie sprichst du jemand richtig an? Wie beschlagnahmst du etwas richtig? Und wie reagierst du am besten auf Provokationen?

Im zweiten Jahr verlagert sich mit dem Beginn des Hauptstudiums dein Studienort nach Lübeck. Du lernst nun die Bereiche Bahnpolizei und Grenzpolizei aus der Nähe kennen und wir bereiten dich im AFZ auf die Aufgaben als Führungskraft vor. An der Akademie bekommst du dann unter anderem die wissenschaftlichen Grundlagen der Polizeiarbeit und Themen wie Mitarbeiterführung erklärt. Du studierst ab jetzt auch mit „Aufstiegsbeamten“ zusammen, die reichlich praktische Erfahrungen aus dem Berufsalltag mitbringen. Sie haben sich, aus dem mittleren Dienst kommend, bei einem Auswahlverfahren für den Aufstieg in den gehobenen Dienst empfohlen. Du kannst hier also nicht nur von Professoren lernen, sondern auch von der Erfahrung deiner Kollegen.

Nach zwei Jahren Studium beherrschst du jetzt die Grundlagen der Polizeiarbeit. Nun geht es aber ans Eingemachte. Mit Beginn des dritten Jahres beginnst du deine Diplomarbeit zu schreiben. Unser Tipp: Wenn du am Ende eine gute wissenschaftliche Arbeit vorlegen möchtest, dann solltest du bei Zeiten damit anfangen. Aus Erfahrung können wir sagen, dass eine gute Organisation mehr hilft als Energydrinks und schlaflose Nächte. Du besuchst weiterhin die Akademie und absolvierst ein Führungspraktikum in einer Dienststelle. Hier lernst du zum Beispiel auch wie man fahndet, ermittelt und wie auf internationaler Ebene Polizeiarbeit funktioniert.

Wenn du dann die drei Jahre deines Studiums erfolgreich absolviert, eine gute Diplomarbeit geschrieben und die Abschlussprüfung bestanden hast – herzlichen Glückwunsch! Du bist Polizeikommissar und trägst den Titel Diplomverwaltungswirt (FH). Dir stehen jetzt bei der Bundespolizei alle Türen offen: Kontroll- und Streifendienst, Ermittlungsdienst, Sachbearbeitung oder ein anderer, der verschieden Einsatzbereiche – vieles ist möglich. Nach weiteren Fortbildungen kannst du sogar zum Flugdienst, zur Bundespolizei See oder zur Spezialeinheit GSG 9 wechseln. Wir drücken dir die Daumen für eine steile Karriere!


Alle Beiträge dieser Blogserie:

  1. „Log in. – so bewirbst du dich bei der Bundespolizei“ – Infos rund um deine Bewerbung
  2. „Viermal alles geben – diese Tests musst du bestehen“ – alles, was beim Auswahlverfahrens auf dich wartet
  3. „Von Anfang an nah dran – deine Ausbildung bei der Bundespolizei“ – das spannende Leben während der Ausbildung
  4. „Du hast das Zeug zur Führungskraft – dein Studium bei der Bundespolizei“ – ein Vorgeschmack auf die Zeit als Polizeikommissaranwärter
  5. „Insight AFZ – vom Einkleiden bis zur Waffenkammer“ – exklusive Einblicke in unsere Aus- und Fortbildungszentren (AFZ)