Titelbild zum Bundespolizei Podcast Funkdisziplin Episode 28
Titelbild zum Bundespolizei Podcast Funkdisziplin Episode 28
Quelle
Bundespolizei
19.06.20

FUNKDISZIPLIN - Der BPOL Podcast Episode 28: Perspektivfragen – Bürger & Polizei

Wenn Bundespolizisten im Einsatz sind, ist meist auch das „polizeiliche Gegenüber“ nicht weit. Was im Beamtendeutsch merkwürdig klingt, bezeichnet Personen, die von einer polizeilichen Maßnahme betroffen sind. Ob während einer Streife an der Grenze oder am Flughafen oder als mit der Bahn anreisender Besucher eines Fußballspiels – Bundespolizei und Bürger haben in Deutschland tagtäglich tausendfache Berührungspunkte.

Dabei spielt das gegenseitige Verständnis eine große Rolle. In Episode 28 von FUNKDISZIPLIN wollen wir also wissen: Wie unterschiedlich nehmen Bundespolizisten und Bürger dieselben Situationen wahr?

Um die Perspektiven zu vergleichen ist neben unseren Podcastern Susann, Simon, Daniel und Phil diesmal Malte mit dabei. Der 29-jährige begleitet die FUNKDISZIPLIN-Aufnahmen sonst in der Produktion im Hintergrund und wechselt für diese Episode die Seite, um seinen persönlichen Blickwinkel einzubringen.

Wie nimmt man als Passant etwa zügig laufende Polizisten oder das Aufsetzen des Schutzhelms wahr? Wie viel Polizeipräsenz steigert das Sicherheitsgefühl und ab wann fühlt man sich eher eingeschüchtert?

In dieser Episode werden auch Fußballeinsätze beleuchtet, bei denen es manchmal besonders schwer ist, die andere Seite einzuschätzen. Schließlich wollen die allermeisten Fans nur entspannt den eigenen Verein anfeuern. Die Bundespolizisten sind deshalb auf alles eingestellt, denn weder Polizisten noch Bürger können in die Köpfe ihrer Gegenüber reingucken.

Umso besser, wenn sie miteinander sprechen, wie in der neuen Episode unseres Podcast, den ihr wie immer gleich hier auf unserer Website oder über Spotify, Apple Podcasts, Deezer oder YouTube anhören könnt.