Auswahlverfahren

wissen, was dich erwartet

Wenn du unsere Anforderungen erfüllst, laden wir dich zu einem mehrtägigen Auswahlverfahren ein. Es besteht aus vier Teilen: Dabei steht neben einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung auch ein Sporttest und eine gründliche körperliche Untersuchung beim Polizeiarzt an.

Im Detail unterscheiden sich die einzelnen Prüfungen von Laufbahn zu Laufbahn. Für alle gilt: Je besser du dich vorbereitest, desto größer ist deine Chance auf Erfolg und eine Einstellung bei der Bundespolizei.

Wenn du die entsprechenden Quittungen vorlegst, erstatten wir dir notwendige Fahrtkosten und stellen dir für die Dauer des Verfahrens eine Unterkunft zur Verfügung.

Mehr Infos zu den Eignungstests findest du hier:

Wähle deine Laufbahn
Bundespolizei_Anwärter_Prüfung
Bundespolizei_Anwärter_Prüfung
Quelle
Bundespolizei

Auswahlverfahren für den mittleren Polizeivollzugsdienst

Im mittleren Polizeivollzugsdienst bist du immer nah am Geschehen. Dafür solltest du körperlich und geistig fit sein. Nutze deine Chance und zeige uns im Auswahlverfahren, was du draufhast.

Viermal alles geben: die Tests im Überblick

An bis zu vier Tagen heißt es für dich: Gib dein Bestes, um in die engere Auswahl zu kommen! 
Diese Tests musst du bestehen:

1. Schriftlicher Test: Diktat

Du hast die deutsche Sprache sicher im Griff: Als Bundespolizistin oder Bundespolizist gehört es zu deinem Alltag, Berichte und Protokolle zu schreiben – professionell und fehlerfrei. Beweise uns, dass du es kannst.

Ein Diktat besteht aus ungefähr 180 Wörtern. Du kannst ganz einfach üben, indem du dir Zeitungsartikel diktieren lässt – oder unser Beispieldiktat nutzt.

Weitere Informationen zum Diktat findest Du hier.

    2. Sporttest

    Auf die Plätze, fertig, los! Wer Straftäter verfolgt oder auf einem Schiff der Bundespolizei See bei schwerem Seegang unterwegs ist, muss topfit sein – von Kopf bis Fuß. Beim Sporttest kannst du zeigen, was du alles leisten kannst.

    Um deine Chancen zu erhöhen, empfehlen wir dir, die vier Teile des Sporttests vorab zu trainieren und dir unsere Videos anzusehen:

    • Koordinationstest prüft Geschicklichkeit, Orientierung und Gleichgewicht

    • Standweitsprung

    • Liegestütze

    • 12-Minuten-Lauf

    Mehr Informationen zum Sporttest findest Du hier.

    3. Vorstellungsgespräch

    Wir unterhalten uns mit allen Bewerberinnen und Bewerbern, die es bis hierher geschafft haben. In einem persönlichen Gespräch möchten wir erfahren, was für eine Person du bist und wo du deine Stärken siehst. Was motiviert dich, Teil unseres Teams zu werden? Und natürlich: Trittst du souverän und überzeugend auf?

    Wenn du mehr zum Vorstellungsgespräch erfahren möchtest, dann lies hier unseren Blog-Eintrag.

    4. Polizeiärztliche Untersuchung

    Der Dienst bei der Bundespolizei verlangt dir so einiges ab – physisch wie psychisch. Deshalb untersuchen unsere Polizeiärzte dich und stellen fest, ob du rundum gesund und fit für den Einsatz bist.

    Darauf achten unsere Mediziner:

    • Kein Über- oder Untergewicht

    • Leistungsfähiges Herz-Kreislauf-System

    • Ausreichendes Sehvermögen – dazu gehören auch das räumliche Sehen und das Erkennen von Farben

    • Saniertes, kariesfreies Gebiss und abgeschlossene kieferorthopädische Behandlung bis zum Ausbildungsbeginn

    • Intaktes Hormonsystem

    Weitere Informationen zur polizeiärztlichen Untersuchung und zur Sehfähigkeit.

    Bundespolizei_Anwärter_Prüfung
    Bundespolizei_Anwärter_Prüfung
    Quelle
    Bundespolizei

    Auswahlverfahren für den gehobenen Polizeivollzugsdienst

    Ob Rechtswissenschaften, Psychologie, Politik, Einsatz- oder Führungslehre: Im gehobenen Dienst geht es um anspruchsvolle Themen und Aufgaben. Beweise uns bei den Eignungstests, dass du das Zeug zur Führungskraft hast.

    Aller guten Dinge sind drei: die Tests im Überblick

    Bis zu vier Tage dauert das Auswahlverfahren für den gehobenen Dienst: Gemeinsam mit den anderen Bewerberinnen und Bewerbern zeigst du dich von deiner besten Seite. Das Verfahren gliedert sich in drei Teile:

    1. Intelligenztest und Deutschtest

    Bei diesem Test schreibst du einen Kurzaufsatz, der im besten Fall nicht nur fehlerfrei ist, sondern auch mit einem logischen Aufbau und einer schlüssigen Argumentation punkten kann. Eine gute Allgemeinbildung, historisches Wissen und politische Bildung helfen dir dabei.

    Tipps und Tricks für einen guten Kurzaufsatz findest du hier.

    2. Sporttest und Assessment-Center mit Gruppendiskussion, Kurzvortrag und Interview

    Als Gruppe diskutiert ihr über ein aktuelles Thema. Du gehörst entweder zu den Vertretern der Pro oder der Kontra-Seite und setzt dich mit den Argumenten der anderen Bewerberinnen und Bewerber auseinander. Ziel ist es, die Sichtweisen der Gegenseite zu verstehen und durch gute Argumente zu widerlegen.

    Für deinen Kurzvortrag kannst du aus mehreren Themen wählen. Du hast einen Vorteil, wenn du dich gut mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen auskennst. Materialien unterstützen dich bei der Vorbereitung deines Themas. Bei deinem Kurzvortrag geht es darum, zu zeigen, dass du das gewählte Thema aus dem Stand überzeugend und souverän präsentieren kannst.

    Auf den Kurzvortrag folgt ein kurzes Interview: In einem persönlichen Gespräch möchten wir erfahren, wer du bist und wo du deine Stärken siehst. Was motiviert dich, Teil unseres Teams zu werden? Über Fragen wie diese solltest du dir vorab Gedanken machen.

    Ob auf Streife oder bei der Terrorbekämpfung: Die körperlichen Anforderungen an künftige Bundespolizisten sind hoch. Beim Sporttest geht’s um Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer.

    Der Sporttest gliedert sich in vier Teile:

    • Koordinationstest prüft Geschicklichkeit, Orientierung und Gleichgewicht
    • Standweitsprung
    • Liegestütze
    • 12-Minuten-Lauf

    Weitere Anforderungen im Sporttest findest Du hier.

    3. Vorstellungsgespräch

    Wir unterhalten uns mit allen Bewerberinnen und Bewerbern, die es bis hierher geschafft haben. In einem persönlichen Gespräch möchten wir erfahren, was für eine Person du bist und wo du deine Stärken siehst. Was motiviert dich, Teil unseres Teams zu werden? Und natürlich: Trittst du souverän und überzeugend auf?

    Wenn du mehr zum Vorstellungsgespräch erfahren möchtest, dann lies hier unseren Blog-Eintrag.

    4. Polizeiärztliche Untersuchung

    Der Dienst bei der Bundespolizei verlangt dir so einiges ab – physisch wie psychisch. Deshalb untersuchen unsere Polizeiärzte dich und stellen fest, ob du rundum gesund und fit für den Einsatz bist.

    Darauf achten unsere Mediziner:

    • Kein Über- oder Untergewicht
    • Leistungsfähiges Herz-Kreislauf-System
    • Ausreichendes Sehvermögen – dazu gehören auch das räumliche Sehen und das Erkennen von Farben
    • Saniertes, kariesfreies Gebiss und abgeschlossene kieferorthopädische Behandlung bis zum Ausbildungsbeginn
    • Intaktes Hormonsystem

    Weitere Informationen zur polizeiärztlichen Untersuchung sowie zur Sehfähigkeit.

    Bundespolizei_Anwärter_Prüfung
    Bundespolizei_Anwärter_Prüfung
    Quelle
    Bundespolizei

    Auswahlverfahren für den höheren Polizeivollzugsdienst

    Für den höheren Polizeivollzugsdienst stellen wir nach Bedarf ein.

    Aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie auf der Website der Bundespolizei. Sollte Ihre Bewerbung uns überzeugen, laden wir Sie zu einem zweitägigen Assessment-Center an der Bundespolizeiakademie in Lübeck ein.

    Weitere Informationen erhalten Sie beim Auswahldienst der Bundespolizeiakademie.